Schweikl – Bowl an der Realschule Schweiklberg
 
Schon seit einigen Jahren gibt es an der Coelestin-Maier-Realschule ein Flagfootball Team. Wie schon des Öfteren berichtet, handelt es sich bei Flagfootball um die „harmlose“ Variante des American Football, bei der die Verteidigung den ballführenden Angreifer stoppt, indem sie ihm eine Fahne aus dem Flag-Gürtel zieht, anstatt ihn zu Fall zu bringen, also zu tackeln.
Mittlerweile haben die „Schweiklberg Vipers“, so der Name der Mannschaft, ca. 30 aktive Spieler. Diese kommen aus der fünften Jahrgangsstufe bis zur zehnten. Auch das ist eine Besonderheit dieser Sportart, alle Altersklassen können miteinander spielen.  
So war es endlich an der Zeit, das erste Schweiklberger Flag-Turnier auszutragen, den Schweikl-Bowl. Jede Mannschaft bestand aus Schülern aller Jahrgangsstufen der Realschule. Ermöglicht hatte diesen Tag neben den Spielern die Schulleitung, denn diese stellte die Schüler frei. Der Schulleiter, Herr Michael Zenger, ließ es sich nicht nehmen, den Schülern zu zuschauen und die Flagler bedankten sich bei ihm mit einem großen Applaus.
Um acht Uhr begann man mit einem gemeinsamen Warm-Up, bevor die vier Mannschaften noch einige Spielzüge trainierten und Besonderheiten einbauten. Kickoff (Anstoß) war um neun Uhr und dann ging es richtig los. Jede Mannschaft spielte in einer Hin- und Rückrunde gegeneinander. Dabei zeigten die einzelnen Spieler sowohl im Angriff (Offense), als auch in der Verteidigung (Defense), ihr über viele Trainingseinheiten angelerntes Können und bewiesen ein Höchstmaß an taktischem Verständnis.
Erst um 12.20 Uhr konnte man einen Sieger ausmachen, denn bis dahin hatten noch mehrere Mannschaften die Möglichkeit, den Schweikl-Bowl für sich zu entscheiden. Am Ende gewann das Team „Haunma“ vor den „Underdogs“, dem Team „The Wall“ und den „Flying Dutchman“.
 
Pichler Gerhard
Coelestin-Maier-Realschule Schweiklberg
 
 
 
 
 
 
 
Zum Seitenanfang