Schweiklberger Schüler wählen ihren eigenen Bundestag 2017

Im Rahmen des bundesweiten Schulprojekts „Juniorwahl – Schulprojekt zur Bundestagswahl 2017“ konnten die 40 Schüler der beiden 10. Klassen am Freitag, den 22. September 2017 vor der offiziellen Bundestagswahl ihren eigenen „Schweiklberger“ Bundestag wählen. Hierbei sahen sich die Schüler mit dem realen Stimmzettel der Bundestagwahl, Wahlkreis Passau konfrontiert und konnten online ihre beiden Stimmen abgeben. Die Wahlbeteiligung von 97,5 % zeigt das große Interesse der Schüler an praxisnahem Sozialkundeunterricht. Selbstverständlich wurde mit großer Spannung das „Schweiklberger“ Endergebnis erwartet, dass den Schülern dann auf ihrer einzigartigen Pilgerreise in Rom bekanntgegeben wurde. Mit 35,9 % war die CSU stärkste Partei gefolgt von den Grünen mit 30,8 %. Die SPD wurde drittstärkste Partei mit 17,95 %, die FDP kam auf 7,69 %, die Linke auf 5,13 %. Sofort wurden natürlich „Schweiklberger“ Koalitionsoptionen heiß diskutiert. Als Resumee der Schüler über die Teilnahme am deutschlandweiten Schulprojekt Juniorwahl kann folgende Aussage eines Schülers festgestellt werden: „Eine super Sache, jetzt wissen wir, wie das mit der Wahl funktioniert, jetzt wird es dann Zeit für den ersten realen Urnengang.“ Politikunterricht muss also nicht staubtrocken sein, sondern kann den Schülern richtig Spaß machen.

Peter Wild

Coelestin-Maier-Realschule Schweiklberg

Zum Seitenanfang